Das LuLi-Theater

Das Theater Aibling e. V. hat ein eigenes Haus gemietet, 
das "LuLi-Theater" an der Wendelsteinstraße 1 in Bad Aibling. 

 1  2  3
Mehr als 800 Arbeitsstunden wurden im Jahr 2004 von den Mitgliedern eingebracht, um den ehemaligen Kinosaal der Luitpold-Lichtspiele (LuLi) theatergerecht umzugestalten. 
Vorübergehend war das Gebäude auch von Jehovas Zeugen als Königreichsaal  genutzt worden.

Beeindruckend sind die Bilder über der Bühne und an den Seiten, in denen Nikolaus Stigloher Szenen aus früheren Stücken wie "Die Wallfahrt", "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben" oder "Hänsel und Gretel" dargestellt hat. 
4

Ausgesucht und finanziert werden die Bilder seit 2014 von Freunden des Theaters. 

Für 300.- € (+ MWSt) 
können auch Sie Stifter/-in eines Bildes werden und sich als Sponsor/-in im LuLi verewigen lassen.
Ein Drittel des Betrages tritt der Künstler als Spende an den Theaterverein ab.
Interessiert? Schauen Sie auf: www.stigrafik.de


Auch das Interieur passt zum Theater. 
Von bequemen Polsterstühlen aus  können die Besucher das Geschehen auf der Bühne genießen.




5
 


E
ine kleine, aber feine Küche ermöglicht es den freiwilligen Helferinnen und Helfern des Vereins, die Gäste bei den Aufführungen bestens zu verköstigen.




6



Modernste Technik mit Richtmikrofonen und professioneller Beleuchtung komplettieren die Einrichtung.


7

Bildnachweis:
1 - 4 eigene Fotos
5 http://cdn.grid.fotosearch.com/CSP/CSP990/k11457948.jpg
6 https://cdn.xl.thumbs.canstockphoto.com/canstock19576302.jpg